Reiseziel auswählen



Reiseziel-Sponsoren Reiseziel-Sponsor werden

Akrata - am Wegesrand zur Weltstadt Athen

Von Corefe

Akrata hat erst in den letzten 10 Jahren an Tourismus gewonnen. Die kleine Stadt direkt am Golf von Korinth liegt nur etwa 2 Zugfahrstunden von der Hauptstadt Griechenlands, Athen, entfernt. Sie ist wegen ihrer zahlreichen Strandcafes und Tavernen einen mehrtägigen Aufenthalt wert. Vor allem, wenn man als Tourist vom Peloponnes in Richtung Athen aufbricht, denn dort erwartet man tösenden Verkehr und Staub.

In Akrata lädt dazu im Gegensatz der Kiesstrand und das azurblaue Wasser zum Baden und Relaxen ein. Sowohl nachmittags als auch abends kann sich in den Cafes ausgeruht werden. Im August, dem Haupturlaubsmonat der Griechen, gibt das Nachtleben viel her. Einige Diskotheken und Nachtbars bieten für Menschen zwischen 25-40 Jahren Vergnügen. Für Familien und ältere Menschen sorgen die Souflakishops und Fischtavernen für den nötigen lukullischen Genuss.

Wenn Interesse besteht länger zu verweilen, bieten Ausflüge in das bergige Hinterland Abwechslung. Im Frühjahr können aufgrund der guten klimatischen Bedingungen Wanderungen durch die Flora und Fauna unternommen werden. Mietbare Appartments gibt es zu Genüge, allerdings ist mit einer Wartezeit von drei bis sechs Monaten zu kalkulieren. Die Sommerzeit werden sie nicht vergessen.

Geschrieben 09.07.2007, Geändert 09.07.2007, 2607 x gelesen.

Was möchtest du?

Kommentare zu diesem Artikel

Bisher gibt es noch keine Kommentare.