Reiseziel-Sponsoren Reiseziel-Sponsor werden

Wanderungen, Strände, Taverne...

Von Gast

Diese Insel IST toll. Trotz der eher kargen Landschaft. Es lohnt sich eine Wanderung zum Leuchtturm im Süden. Leider ist der Weg nicht genau gekennzeichnet. Man läuft hierfür über den höher gelegenen Ort Galaiana in der Mitte der Insel.

Im Osten der Insel (Tsikalariana) gibt es viele Gärten und im Frühjahr ein Blumenmeer. Hierfür läuft man über den Berg wo der OTE Mast steht.

Im Osten gibt es auch viele - gefüllte - Brunnen, man verdurstet nicht. Wer ungern das Wasser mit Eimern aus dem Brunnen zieht sollte sich natürlich dennoch gut eindecken...
Miros von der ganzjährig geöffneten Taverne kocht super. Die 2 Gasherdplatten reichen ihm offensichtlich auch dafür aus bei größeren Festen - d.h. auch im Sommer wenn mehr los ist - alle Gäste zu bedienen. Zumeist ist im Sommer auch eine zweite Taverne geöffnet, ebenfalls im Hafenort Potamos gelegen.

Strände sind in Potamos und Xiropotamos im Norden und Kamarella im Westen. Letztere ist eine Art Badebucht zwischen Schluchten, wunderschön. Am "Ausgang" dieser Badebucht fällt der Meeresboden steil ab, ich glaube 2000 m. Wer schnorchelt sieht viele Fische. Erfordert schon etwas Mut da raus zu schwimmen, die heimelige Bucht tut´s auch:-)

Im Südwesten habt ihr Steilklippen, in den anderen Teilen ist es lieblich. Der Osten erinnert sehr an eine Landschaft in Irland.

In Antikythira existiert ein Zentrum der Ornithologen (Vogelbeobachter). Dies ist ein Ausdruck für die Vielfalt an Vögeln vor Ort. Die Ornithologen beobachten und ringen die Vögel (und mehr), die Teilnehmer sind zumeist griechisch, aber auch international.

Geschrieben 09.06.2009, Geändert 31.01.2010, 3165 x gelesen.

Was möchtest du?

Kommentare zu diesem Artikel

Bisher gibt es noch keine Kommentare.