Reiseziel auswählen



Reiseziel-Sponsoren Reiseziel-Sponsor werden

Hotel in traumhafter Lage in der Bucht von Limeni

Von Uwe

Als wir 1992 das erste Mal durch die Mani fuhren, war uns die in Bau befindliche Anlage bereits wegen ihrer exponierten Lage am Hang über der Bucht von Limeni aufgefallen. Unser Sohn brachte dann 2001 Fotos von der fertigen Hotelanlage mit. Aus einem Fernsehbericht über die Mani habe ich später erfahren, dass sich ein Grieche seinen Traum erfüllt hat und in 10jähriger Sisyphus-Arbeit mit 6 Steinmetzen ein Hoteldorf gebaut hat.

Als wir für unseren Urlaub 2006 planten, die ersten 3 Tage in der Mani zu verbringen, gab es keine Diskussion über die Unterkunft. Wir wollten in dieser Hotelanlage aus kleinen Häusern im für die Mani typischen Stil über der Bucht von Limeni übernachten.

Im Internet hatte ich das Hotel nicht gefunden, also haben wir das Hotel ohne Anmeldung angefahren. Wir sind deswegen nicht von Venedig, sondern von Ancona aus gefahren, um schon um 15:00 Uhr in Patras anzukommen. Für die knapp 300 km haben wir incl. Fotopausen fast 5 Stunden gebraucht und dabei die Ausblicke von der Panoramastraße südlich Kalamata genossen.

Auf halber Höhe zwischen dem Hafen von Limeni und dem auf einer Hochebene von 250m gelegenen Städtchen Areopolis befindet sich die Einfahrt zur Hotelanlage. Die 16 Häuser ziehen sich im Zick-Zack den Hang hinunter. Unser Zimmer lag in einem der oberen Häuser und nahm eine Hälfe des Hauses ein. Vom Balkon hatten wir einen traumhaften Ausblick auf die Bucht von Limeni. Auch das Frühstücksbuffet hat uns gut gefallen.

Das Hotel war unsere Basis für Ausflüge in der Mani. Wir sind zur Festung Kelefá über der Bucht gefahren, haben Areópolis, Geroliména, Vathia, Mézapo, Porto Kagio besucht und hier und da eine Kirche besucht, z.B. Agia Varvára (Barbara) aus dem 12.Jh. bei Eremos. Das sind alles keine Entfernungen. Vom Hotel bis nach Porto Kagio sind es nur 43km. Mein persönliches Highlight war der 30-minütige Marsch von Porto Sternes zum Leuchtturm am südlichsten Punkt des griechischen Festlands.

Da es uns in dem Hotel so gut gefallen hat und es in der Mani noch so viel zu sehen gibt, starten wir auch unseren diesjährigen Peloponnes-Urlaub mit 3 Tagen im Hotel Limeni Village, dieses Mal aber mit Reservierung.

Hotel Limeni Village

Geschrieben 24.05.2008, Geändert 25.05.2008, 5258 x gelesen.

Was möchtest du?

Kommentare zu diesem Artikel

Kommentar von wilf vom 10.09.2009 20:47:22

Limeni und die ganze wilde Mani ist ein Traum.
Entweder man liebt die Mani oder man findet sie zu wild.
Danke für deinen Bericht.
etwas von der Mani:
www.udena.ch/wilf/hellas/Griechenland200 6-05.htm
Liebe Grüsse
Wilf