Reiseziel auswählen



Reiseziel-Sponsoren Reiseziel-Sponsor werden

es hat sich viel getan...

Von Fix

In den letzten 11 Jahren hat sich auf dem CP Gythion Bay so einiges verändert: Die Wege sind geteert, die Elektrik ist erneuert, ebenso die sanitären Anlagen. Es gibt seit zwei Jahren einen Pool und manchmal auch W-Lan. Dennoch hat der Platz seinen einzigartigen Flair behalten. Das Publikum ist sehr multinational (nicht nur D und NL), es gibt immer noch einen hohen Anteil an Zelt-Urlaubern und wenige Dauercamper.

Der Platz ist nicht parzelliert, es gibt viel Schatten und hohe Bäume. Die Bar hat halbwegs anständige Preise und die Servicekräfte sind sehr freundlich und sehr Kinderlieb. Und wenn man mal in einer netten Runde etwas länger sitzt wird einem auch nicht um ein Uhr der Rolladen runter gelassen...

Der Strand ist super, es gibt aber keine Schattenplätze (keine festen Sonnenschirme). Mit Kindern sollte man schon ein ordentliches Tarp mitbringen, dass auch etwas Wind ab kann. Einfache Sonnenschirme sind nicht geeignet, da der Wind Nachmittags schon mal richtig Gas gibt.

Hunde sind willkommen. Ich habe da zwar manchmal meine Probleme mit, was aber eher an den Haltern liegt, die nicht mit Ihrem Hund umgehen können.

Im Poolbereich und an der Bar kann es auch mal etwas lauter zugehen, aber etwas weiter hinten auf dem Platz hört man davon nichts. Der Platz ist wirklich groß genug. Wir sind trotz zwei kleiner Kinder meisten vorne in der Nähe von Pool und Bar und haben da gar keine Probleme mit.

Der Minimarkt ist ganz gut sortiert und es gibt noch einen weiteren Minimarkt in der Tankstelle gegenüber vom Eingang auf der anderen Straßenseite. Gute Einkaufsmöglichkeiten gibt es dann in Gythio. Der nächste Lidl ist ca. 30-40min Fahrzeit entfernt (wer das braucht).

Es gibt keine Camper-Plätze mehr direkt vorne am Meer! Da wäre es mir selbst aber auch zu windig.
Ansonsten hat man freie Platzwahl.

Es gibt unendlich viele Ausflugsmöglichkeiten, in die Mani, nach Monemvasia, zum Schiffswrack der Dimitrios, die Höhlen von Diros, etc.pp. Es wird nicht langweilig. Und wenn es mal besonders heiß ist, dann empfehle ich einen Ausflug nach Cosmas in die Berge. Da ist es schön kühl, man kann dort lecker essen oder auch nur unter den dicken Kastanien sitzen und Frappe trinken.

Der Platz ist vielleicht nichts für Urlauber, die gerne deutsche Werte pflegen. Es gibt keine deutschen Zeitungen und auch keine Tagesschau. Ebenso sucht man Verbotsschilder (am Besten in Deutsch) vergeblich. Dafür geht es hier auch gerne mal griechisch zu. Manchmal etwas chaotisch aber dafür unheimlich liebenswert. Die Besitzerin ist recht jung aber Sie macht Ihre Sache sehr ordentlich.

Alles in Allem ein toller Platz mit sehr viel Freiheit und sehr schönem Ambiente.

Geschrieben 24.06.2015, Geändert 24.06.2015, 2679 x gelesen.

Was möchtest du?

Kommentare zu diesem Artikel

Kommentar von Wokacamper vom 15.10.2015 21:32:55

Hallo Fix,
deinem Bericht stimme ich voll und ganz zu. Wir waren heuer auch auf Rundreise auf der Peloponnes und haben einige Tage auf dem Gythion Bay verbracht.
Die Besitzerin ist sehr nett und der Platz ist sauber und schön.
VG Woka-Camper


Kommentar von kokkinos vrachos vom 24.06.2015 11:11:03

Moin, hier gibt es ein aktuelle Übericht von 2015 über die Campingplätze auf dem Peloponnes: www.peloponnes-urlaub.de/pages/campingpl aetze.php

vg, kv