Reiseziel auswählen



Reiseziel-Sponsoren Reiseziel-Sponsor werden

Saládi-Beach, einsam und menschenleer

Von Ramtid

20.08.06
8 km westlich von Didyma, über einen niedrigen Pass fahrend erreicht man Saládi-Beach. Die Bucht ist wenig besucht, auch wenn dort das monströse Saládi-Beach Hotel steht - allerdings, und zu unserem Glück, nur noch als Bauruine. Wir haben dort nur einen Italiener getroffen, der uns einen Strand empfohlen hat, der nach seinen Worten reines Südsee-Flair (like Maledivia) verbreitet. Wir haben ihm geglaubt und wir wurden nicht enttäuscht! Zwar bestand der Strand nicht aus Sand, sondern aus faustgroßen, weißen und runden Kieselsteinen. Doch als wir uns gut gebettet hatten, hielten wir es dort einen ganzen Tag aus. In dem blauen, kristallklaren Wassen kühlten wir uns ab und unsere Lektüre ließ unsere Zeit kurzweilig verstreichen. Außer einer einheimischen Familie waren wir die einzigen Badegäste an diesem Tag. Der Weg dorthin führt am einwachsenden Hotelkomplex vorbei, auf einem Erdweg mit der Wegweisung "Costa Blanca". Dann links hinunter zum Strand. Mut und ein hoher Radstand beim Auto sind notwendige Voraussetzungen. Übrigens: Ich muss nochmals dorthin. Ich habe dort aus meinem Taschenbuch die ersten Seiten an den Wind abgegeben und das Buch war noch dazu ausgeliehen.

Geschrieben 17.02.2010, Geändert 19.02.2010, 4838 x gelesen.

Was möchtest du?

Kommentare zu diesem Artikel

Kommentar von TCDD vom 01.03.2010 18:52:24

Hallo,

fahr vom Strand ca. 3-5 km den LKW´s nach. Dort wird es einsamer (wenn Du runterkommst zur Bucht rechts halten).

Sind übrigens die neuen geplanten Häuser nach so 500 - 1000m rechts direkt am Strandriff gebaut worden ?


Oliver