Reiseziel auswählen



Reiseziel-Sponsoren Reiseziel-Sponsor werden

Palea Epidaurus

Von chandon

Der Ort Palea (altes) Epidaurus ist von Norden (Korinth) kommend auf einer breiten Straße problemlos anzufahren. Die Einfahrt in den Ort sollte man jedoch mit einem Womo oder Caravan meiden, es wird sehr eng!

Und vom Ort herausfahren kann man in diese Richtung mit einem Wohnwagengespann sicher nicht mehr, die Einbahnregelung führt nämlich zu einer engen links/rechts-Kreuzung zwischen den Häusern. Zur Not müßte man gegen die Einbahn fahren.

Aber es geht auch problemlos: nicht die erste Einfahrt in den Ort nehmen, sondern noch etwa 1 Km in südliche Richtung weiterfahren (am Ort vorbei), dann rechts ab (Schild), gleich wieder links unter einer Brücke durch, und schon ist man da. Wir waren im Camp Niklas, deutschsprechend, sehr zuvorkommend und sauber geführt. Es gibt da Stellplätze direkt am Wasser.

Zum Epidaurus-Theater sind es von da etwa 15 Km auf einer sehr gut ausgebauten Straße (Richtung Nafplion). Sicherlich ein beeindruckendes Bauwerk. Wir konnten zufällig einer Führung beiwohnen - wir standen in der letzten, also 55. Reihe in 22 Meter Höhe. Die Fremdenführerin stand genau in der Mitte des Theaters. Und wir konnten da oben ihre Schnaubgeräusche hören! Sie zerriß ein Blatt Papier, ließ ein Geldstück fallen, und es hörte sich alles ähnlich wie mit Stereoeffekt und vielleicht 10 Meter entfernt an.

Geschrieben 20.08.2000, Geändert 20.08.2000, 3061 x gelesen.

Was möchtest du?

Kommentare zu diesem Artikel

Bisher gibt es noch keine Kommentare.