Reiseziel auswählen



Reiseziel-Sponsoren Reiseziel-Sponsor werden

Wieder in Alt-Korinth

Von Ramtid

23.08.06 Heute besuche ich nach 1974 Alt-Korinth ein zweites Mal. Diesmal gleich zu Beginn der Öffungszeit um 8.30 Uhr, noch bevor die Touristenbusse den Großraumparkplatz in Beschlag nehmen. Gleich nach dem Eingang begrüßt mich das Quellhaus der Glauke, das aus einem Felsen herausgeschlagen ist, als wäre ich ein alter Bekannter. Deutlicher als damals wird mir Korinth als Drehscheibe des damalig-römischen Welthandels zwischen Ost und West. Ich beachte besonders die Stoen mit ihren Ladengeschäften und Herbergsbetrieben. Auch die Lecháion-Straße mit ihrem boulevard-artigen Ausbau und ihrer Breite ist für mich eine Überraschung, denn sie war mir damals nicht aufgefallen. Enttäuscht bin ich darüber, dass mir der Zugang zum Brunnenhaus der Peirene verwehrt ist. 1974 konnte ich ungestört bis in ihre Arkaden und Quelltöpfe vordringen und genoss ihre erfrischende Wirkung in der sommerlichen Hitze. Schaut Euch auch meine Bilder (von Ramtid) in der Korinth- Galerie an.

Geschrieben 17.02.2010, Geändert 19.02.2010, 2564 x gelesen.

Was möchtest du?

Kommentare zu diesem Artikel

Bisher gibt es noch keine Kommentare.