Reiseziel auswählen



Reiseziel-Sponsoren Reiseziel-Sponsor werden

Venezianische Festung

Von gabriela

Die Festung Methoni gilt laut Reiseführer als eines der am besten erhaltenen mittelalterlichen Bauten Griechenlands. Die Stadt selbst schaut wegen ihrer geografischen Lage auf eine bewegte Vergangenheit zurück. Ihre große Blüte erlebte die Stadt im Mittelalter als wichtiges Handelszentrum zwischen dem Westen und Osten. Nach den Byzantinern kamen die Franken und dann 1209 die Venezianer, die hier 3 Jahrhunderte herrschten und die große Festung auf den Mauern der antiken Akropolis erbauten. Später errichteten die Türken zur Verstärkung der Verteidigungskraft den achteckigen Turm auf der kleinen Insel Bourtzi, die eine Brücke mit der Festung verband.

Bei unserer Besichtigung der Festungsanlage waren wir nahezu allein, wir konnten nach Herzenslust überall herum- und hineinklettern. Absperrungen oder ähnliches gabs so gut wie nie. Wenn man mit kleinen Kindern unterwegs ist, empfehle ich daher gut aufzupassen, es geht oft steil abwärts zum Meer. Mir sind vor allem die intensiven Düfte der verschiedenen Wildkräuter in Erinnerung, die uns bei unserer Besichtigung begleiteten. Von oben bot sich uns ein hübscher Blick auf Methoni mit seinem breitem Sandstrand.

Von der Stadt selbst haben wir nichts gesehen, wir sind nur durchgefahren. Enge Straßen mit hübschen Häusern. Die Festung ist auf alle Fälle eine Reise wert!

Geschrieben 08.02.2002, Geändert 08.02.2002, 2216 x gelesen.

Was möchtest du?

Kommentare zu diesem Artikel

Bisher gibt es noch keine Kommentare.