Reiseziel auswählen



Reiseziel-Sponsoren Reiseziel-Sponsor werden

Restaurant Matoula: Köstliches Speisen bei herrlicher Aussicht

Von Olympias

Im Juni 2007 hatte es uns wieder auf die Peloponnes verschlagen. Auch dieses Mal fuhren wir 6 Stunden mit dem Auto von Kyllini im Nordwesten hinunter in den Südosten nach Monemvasia. Diesen wunderschönen Ort mit seinem pittoresken Flair wollten wir uns keinesfalls entgehen lassen. Wir nächtigten in der Villa Diamanti (40 Euro für 2 Personen im Doppelzimmer mit Dusche/WC). Von der Villa hatten wir einen Traumblick zum Felsen von Monemvasia hinüber.

Wie schon im Jahre 2004 schlenderten wir durch die verträumten Gassen. Und natürlich gingen wir gerne wieder im Restaurant Matoula essen. Schon die New York Post berichtete über Matoula und seine Traditionstaverne die von Generation zu Generation weiter betrieben wurde.

Die Lage des Restaurants ist beeindruckend, das Holz-Mobiliar herrlich rustikal, Pflanzengefäße schmücken die herrliche Terrasse über dem Meer. Der Blick ist traumhaft. Das Essen ist vorzüglich. Sehr gutes gegrilltes Lamm, köstliche Bifteki! Sehr leckere Vorspeisen! Nur zu empfehlen. Sehr freundliche Gastgeber! Man sitzt entweder auf dem überrankten Teil der Terrasse (Schatten) oder in der Sonne.

Wer nach Monemvasia kommt - sollte keinesfalls die Fotoausrüstung und Kamera vergessen, es wäre zu schade!

Geschrieben 31.12.2007, Geändert 01.01.2008, 3920 x gelesen.

Was möchtest du?

Kommentare zu diesem Artikel

Bisher gibt es noch keine Kommentare.