Reiseziel auswählen



Reiseziel-Sponsoren Reiseziel-Sponsor werden

Tsipouro und Ouzo vom Fass

Von Uwe

In diesem Jahr sind wir nach vielen Jahren mal wieder in Pyrgos gewesen, nicht nur in den Supermärkten Lidl oder AB am Stadtrand. Von Bekannten hatten wir uns erklären lassen, wo wir in Pyrgos losen Tsipouro kaufen können. An einem bedeckten Tag sind wir dann nach Pyrgos gefahren. Wir haben das Auto bei Lidl geparkt und sind von dort immer geradeaus hinauf in die Stadt gelaufen. An der Hauptstraße Ermou, die als Einbahnstraße in Richtung Süden führt, reihen sich Geschäfte aller Art aneinander. Kurz vor dem Ende der Einbahnstraße waren wir am Ziel: Ermou 14.

Die riesigen Rolltore in der Breite des ganzen Ladens waren hochgezogen und der Blick fiel auf Fässer und Flaschen mit Spirituosen aller Art. Kaum hatten wir nach Tsipouro gefragt, wurde uns ein Glas zum Probieren gereicht. Der Tsipouro schmeckte uns sehr gut. Wir hatten im Jahr zuvor erstmals Tsipouro gekauft, aber im Supermarkt. Der war allerdings mit Anis aromatisiert (me glykaniso). Der lose Tsipouro in Pyrgos ist frei von derartigen Zutaten.

Wir probierten dann noch den Ouzo und ich kostete den Menta. Alle weiteren Proben lehnten wir ab, um nicht in Schlangenlinien zum Auto zurück gehen zu müssen. Wir kauften Tsipouro für 6€ und Ouzo für 7€ in 1l-Glasflaschen. Nachdem ich einige Fotos von den Fässern gemacht hatte, hakte die Senior-Chefin meine Frau unter und stellte sich in Positur.

Mit unseren Tüten voller Flachen sind wir dann noch den kurzen Weg hinunter zur Platía Eparkíou gegangen, um auf dem großen Platz einen Kaffee zu trinken.

Ein paar Tage später sind wir in Verbindung mit einer Fahrt zum Hafen Katakolon nochmals zu dem Geschäft gegangen, um weiteren Vorrat zu kaufen, dieses Mal in 1,5l Plastikflaschen (Tsipouro 8€, Ouzo 9,50€).

Zum Abschluss noch ein paar Worte zum peinlichsten Erlebnis des Urlaubs. Als wir gegen Ende des Urlaubs zum Einkauf von „Wintervorräten“ bei AB waren, sind wir ein 3.Mal bis zur Platía Eparkíou gelaufen, weil ich unbedingt die alte Markthalle von Ziller aus dem 19.Jh. sehen wollte. Aber ich habe sie nicht wiedergefunden. So fuhr ich enttäuscht zurück und glaubte, sie sei abgerissen worden und einem Neubau gewichen. Wie gesagt, wir waren lange nicht in Pyrgos. Das letzte Mal im Jahr 2001 und ich hatte mir das Foto der Markthalle von damals länger nicht angesehen. Natürlich hatte ich die Markthalle schon beim 1. Besuch gesehen und fotografiert. Es ist das schicke weiß-gelbe Gebäude, das man von der Ermou aus links an einer Querstraße sieht. Ich habe es nach der Renovierung nur nicht als die alte Markthalle identifiziert, da ich sie als farbloses Gemäuer in Erinnerung hatte.

Manchmal ist es doch ratsam, sich seine eigenen Fotos anzusehen, wenn die Reiseführer dazu nichts hergeben.

Geschrieben 12.12.2009, Geändert 13.12.2009, 4700 x gelesen.

Was möchtest du?

Kommentare zu diesem Artikel

Kommentar von psari vom 14.12.2009 07:49:02

Vielen Dank für den Tipp, Uwe. Wir trinken Tsipouro sehr gern und finden keine der Flaschenabfüllungen, die es in Deutschland zu kaufen gibt, so gut wie Tsipouro direkt vom Fass, abgesehen davon, dass sie meist viel teurer sind. Darum sind wir auch jeden Urlaub auf der Suche. Überall gibt es ihn offenbar nicht. Sehr gut war er auf Athos und Thassos und in Kalambaka. Der Souma auf Samos sollte angeblich das gleiche sein, war aber viel schwächer und schmeckte anders.