Reiseziel-Sponsoren Reiseziel-Sponsor werden

Peloponnes Bewertungen

Bewertungen Peloponnes

96 von 97 Mitgliedern empfehlen der Peloponnes weiter.

  sehr schlecht0% 100%sehr gut %
Gesamtnote
 
65
Natur / Landschaft
 
70
Meer
 
67
Berge
 
63
Sehenswürdigkeiten
 
61
Kultur
 
58
Sportmöglichkeiten
 
51
Nachtleben
 
46
Shopping
 
47
Preis/Leistung
 
58

Übersicht basiert auf 757 Bewertungen. Kommentare anzeigen

Peloponnes bewerten

Um ein Reiseziel bewerten zu können, musst du dich anmelden!

Anmelden

Bitte melde dich an!

Kostenlos registrieren

Du kannst dich nun kostenlos registrieren!

*
*
*
*


* Pflichteingaben

Kommentare zu diesem Reiseziel

Kommentar von Gabriele36 vom 22.10.2018 16:28:44

Wir waren 2015 auf dem Peleponnes in Tolo. Haben von dort aus Nafphlio, Epidaurus, Mykene, Myrtas und Sparta (letzteres weniger lohnenswert) besichtigt.

Kommentar von apolllon vom 13.04.2017 12:00:36

Was wäre wenn Zeus Europa nicht entführt hätte? Griechenland das großartige Land mit dem einzigartigen Licht, dem unverwechselbaren Blau des Meeres und des Himmels. Die Landschaften, die Menschen, ihrer Geschichte, Kultur und ihren Mythen, die so weit in die Anfänge zurückreichen, aber auch von ihrer Musik und Literatur, ihrer Küche und ihren Weinen. Griechenland ist eine ganze Welt, und ein Leben reicht vermutlich nicht aus um diese wunderbare Welt zu erkunden.

Kommentar von Markus 0104 vom 26.01.2016 21:12:00

Wir kommen schon viele Jahre nach Peleponnes früher mit dem Wohnmobil. Mit Kindern gibt es nichts schöneres. Heute in Pensionen. Gishion oder Tholo. Tolles Meer und die Gastfreundschaft ist unschlagbar

Kommentar von Sketos-alt vom 13.05.2014 09:11:21

Peloponnes: Ein der geschichtsträchtigsten Regionen Griechenlands. Abwechslungsreiche Landschaft, zum Teil exotische Vegetation, abseits der ausgetretenen Touristenpfade extrem freundliche und offene Menschen und fantastisches Essen. Seit den späten 80ern sind wir immer wieder dort. Es ist eine Region für jedes Alter zu jeder Jahreszeit, doch der \"Winter\" dort ist für mich eine der schönsten Reisezeiten.

Kommentar von Stefan01 vom 06.06.2013 20:51:58

Eine Region, die reich mit den Gaben gesegnet ist, die es zur Erfüllung touristischer Wünsche braucht: einzigartige und sagenumwobene Naturlandschaften an den Küsten und in den Bergen, wunderbare Bergdörfer und Badeorte, Kulturstätten unSehenswürdigkeiten wo immer man auch hinkommt.Dazu eine Küche, die durch die Verwendung heimischer Spezialitäten jeden wahren Gourmet zum Schwärmen bringt. Gekrönt aber wird das alles von der ehrlichen und herzlichen Gastfreundschaft der Menschen. So hält der Peloponnes für jeden Anspruch und jedes Alter ein passendes Angebot bereit.

Kommentar von baui vom 04.05.2012 19:49:22

Herrlich, wenn man sich eine ruhige Unterkunft, am besten privat ausgesucht hat, weg vom Rummel. Am Tag in der Antike, am Abend das gute Essen mit Rauschen der Wellen.

Kommentar von PetraManuela vom 18.07.2011 20:00:55

Griechenland in seinem Ursprung? Wenn man genau hinsieht, findet man genau dies auf dem Peloponnes...wer einmal kommt, kommt immer wieder!

Kommentar von Papuhubert vom 17.06.2011 08:59:21

Herrliche Landschaft, schöne Wanderwege,sauberes Meer, preiswerte Tavernen, liebenswerte Menschen. Sehr gutes Klima!

Kommentar von Gasito85 vom 18.06.2010 11:57:30

Griechenland pur, in allen Facetten. Die Plätze die ich besuche, haben sich seit mehr als 15 Jahren nicht verändert und haben ihren Charme behalten. Ich werde auch die nächsten 15 Jahre (und noch viel länger hoff\' ich) die Peloponnes besuchen.

Kommentar von hildefeuer vom 23.07.2009 15:38:59

War Juni 2002 und Juli 2009 da. Kann nur abraten. Inzwischen völlig überteuert. Teilwiese viel Baulärm bei Glytio und Finikonda und Romanos.Das Wetter ist auch unzuverlässiger geworden. Konnten trotz 38Grad nicht baden, das Wasser eiskalt und sehr windig. Die Griechen rasen wie wahnsinnige mit 120 durch die Ortschaften überholen trotz Gegenverkehr, parken auf Kreuzungen etc. Das einzige was dort billiger als in D ist ist Diesel (0,90-1,05€) alles andere ist doppelt bis 3x so teuer als in D. Der Verkehrslärm ist geringer geworden, da die Mopeds alle verschwunden sind bzw. gegen neue PKW getauscht wurden, dadurch massive Parkplatzprobleme in Orten. Die Luft ist dadurch auch besser geworden. Durch Deutsche Camper viele Hunde am Strand, obwohl verboten.

Kommentar von meltemistrand vom 23.04.2009 23:49:28

Ich war bisher 7 mal dort und möchte auch mal andere Landschaften Griechenlands kennenlernen, aber ich traue mich nicht. Ich habe dabei immer Angst, daß einem die Zeit es dann nicht erlaubt wenigstens 3 Tage in die Gegend von Gythio zu fahren.

Kommentar von Petros Milatos vom 19.03.2009 20:34:22

Außer im Paradies würde ich am liebsten hier sterben.

Kommentar von Elisabeth Hahn vom 09.03.2009 00:12:23

Ich war 10x hier und finde immer noch neue Reiseziele.

Kommentar von holger w vom 27.10.2008 14:26:14

ich bin schon mal drumrumgefahren, was bisher mit am besten

Kommentar von melissaki vom 21.07.2008 16:54:57

ich war in kalamata u. stoupa. war ganz nett.

Kommentar von margi vom 05.07.2008 11:39:30

meine gelieebte 2.Heimat

Kommentar von GreeceLiner vom 24.06.2008 23:49:11

Fahren seit 10 Jahren regelmäßig auf den Peleponnes. Immer mit kleinem Womo (T4). Sind schon in fast allen Ecken gewesen, aber immer wieder zieht es uns dorthin. Und wer noch nie auf der Mani war, hat wirklich etwas verpasst!