Reiseziel auswählen



Reiseziel-Sponsoren Reiseziel-Sponsor werden

Zum Abendessen nach Shini

Von Uwe

Das winzige Bergdorf Shini ist nur 4 km von der Ortsmitte Zacharo entfernt. Man folgt in Zacharo zunächst der Ausschilderung nach Arini (am Kirchenneubau). 300 m hinter dem Ortsausgang muß man in einer leichten Linkskurve rechts auf eine einspurige Betonbrücke nach Shini (Beschilderung nur in griechischen Buchstaben) abbiegen.

Nach kurzer Fahrt geht es in engen steilen Serpentinen im 2.Gang hinauf nach Shini. An der Ausschilderung "Rodina links / Square rechts" kann man rechts neben dem Schild parken. Die Taverne, die nun hinter einem liegt, wurde uns vor Ort in Zacharo von mehreren Urlaubern empfohlen. Einen Tip bekam ist sogar per e-Mail von einem langjährigen Kakovatos-Urlauber.

Empfohlen wurde die Taverne sowohl wegen ihres guten Essens als auch wegen der tollen Aussicht. Denn Shini liegt auf halber Höhe am Berg hinter Zacharo, wodurch man einen schönen Blick auf das Meer und die untergehende Sonne hat. Ich kann die Taverne nach 2 Besuchen durchaus weiter empfehlen.

Wenn man früh am Abend hochfährt, um bis 20 Uhr den Sonnenuntergang zu sehen, muß man u.U. warten, bis der Grill angeheizt ist. Aber für die Lammkoteletts lohnt sich das Warten (1 kg für 5000 Drachmen machen 2 Personen gut satt). Der Löwenzahnsalat war uns etwas zu bitter.

Der Weg nach Shini lohnt sich auch vormittags, wenn man beim Blick auf die Küste die Sonne im Rücken hat. Einen noch besseren Blick hat man, wenn man noch ca. 800 m weiter Richtung Rodina fährt und sich rechts hält. Von dort kann man auch den See von Kaiafas komplett sehen.

Andere Ortsbezeichnungen

Ich habe den Namen Shini (gesprochen Skini) aus meiner Landkarte übernommen. Auf dem Ortsschild steht Schinoi. Teilweise wird der Ort auch Biskini genannt.

Geschrieben 22.09.2001, Geändert 22.09.2001, 1584 x gelesen.

Was möchtest du?

Kommentare zu diesem Artikel

Bisher gibt es noch keine Kommentare.