Reiseziel auswählen



Reiseziel-Sponsoren Reiseziel-Sponsor werden

Chatsi in Aegialia auf der Peloponnes

Von jorgaki1

Das kleine Winzerdorf Chatsi (auch Hatsi, Chatzi oder Xatzi geschrieben), wurde hier schon einmal kurz vorgestellt, leider aber mit falschen geografischen Angaben. Chatsi liegt also nicht "10 km nördlich Aegion", denn dann läge es entweder im Golf von Korinth oder auf dem griechischen Festland gegenüber.

Chatsi liegt in der Tat ca. 4 km westlich Aegion und ca. 6 bis 7 km entfernt vom nächsten Badestrand bei Temeni (Aegion). Weitere schöne und weitläufige Strände gibt es ringsum Aegion und Diakofto / Platanos (Trapeza und Pounta).

Chatsi ist ein kleines Dorf rechts der Strasse nach Dafnes im alten Tal des Meganitis (auch "Eselswürger"), welches vor 10 Jahren wieder zum Leben erweckt wurde, indem Deutsche und Schweizer hier alte Dorfhäuser kauften und restaurierten um den Verfall des kleinen, ruhig und malerisch gelegenen Ortes zu verhindern. Das Vorbild machte Schule und mittlerweile haben auch etliche griechische Besitzer einiges dazu beigetragen, das kleine Dorf zu erhalten, anstatt es den Ruinentod sterben zu lassen.

Es gibt eine gute ökologische Taverne "Krystallenia" im Weinberg und es werden im Dorf von den deutschen und griechischen Besitzern mittlerweile sieben liebevoll restaurierte Dorfhäuser (u.a. "Tria Asteria", "Dina", "Maria" und "Moyria" ) als Ferienhäuser ganzjährig vermietet. Wie immer, wenn ein so schönes und urwüchsiges altes Dorf wiederbelebt wird, siedeln sich mit der Zeit auch einige moderne Bungalows am Rande an. Sie liegen jedoch nicht im Ortskern.

Die Umgebung Chatsis ist geprägt von Weinbau (Korinthen), Olivenhainen und Zitrusgärten. Es gibt keinen Durchgangsverkehr im Dorf, was zur Ruhe wesentlich beiträgt. Das Dorf ist ein schönes Reiseziel für alle, die Ruhe und Erholung in der Natur und abseits des Massentourismus suchen und dennoch in 15 Minuten am Badestrand sein können.

Außerdem ist die geografisch zentrale Lage "im antiken Dreieck" zwischen Delphi, Olympia und Mykene (und Epidaurus) ideal für die Besichtigung dieser antiken Stätten. All diese Orte lassen sich mit dem Auto in ca. eineinhalb bis zwei Stunden besuchen, also ideale Tagesausflüge. Ab Aegion verkehrt auch im 2 Stunden-Rhythmus eine Autofähre (50 Minuten) über den Golf nach Aghio Nikolaos westlich Delphi und Galaxidi. Auch Diakofto liegt nur ca. 15 km entfernt. Hier verkehrt die restaurierte, historische Zahnradbahn hinauf nach Kalavryta wieder ab Oktober 2008. Weitere kleine und beliebte Badeorte am Meer unweit Chatsi sind Selianitika, Longos, Lampiri und Psathopyrgos - um nur die bekanntesten zu nennen.

Verkehrsanbindungen

Direkt ab Athen Airport "Eleftheros Venizelos" mit dem modernen Zug "Proastiakos" über Korinth bis Kiato auf der Peloponnes, dort weiter mit dem normalen Zug bis Aegion. Dauert ca. 2 Stunden und kostet nur ca. 13,- Euro.

Mit dem Pkw ab Airport direkt auf die "Attiki Odos" über Elefsina, Korinth in Richtung Patras bis Aegion und dort an der Autobahnausfahrt "Hospital" (Shell-Station) abfahren und am Krankenhaus ca. 4 km bis Koumaris und Hatsi. Aus der Richtung Patras ( 40km) oder Charter-Airport Araxos (75km) fährt man ebenfalls die Autobahn Patras-Athen bis Aegion "Hospital".

Geschrieben 05.07.2008, Geändert 09.07.2008, 3519 x gelesen.

Was möchtest du?

Kommentare zu diesem Artikel

Bisher gibt es noch keine Kommentare.